Stadtwerke Rendsburg lassen Rendsburg und Büdelsdorf virtuell vermessen

  • Kamerafahrzeuge erfassen Straßen und Häuser ab 18. November
  • Dreidimensionale Karten werden Service und Klimaschutz verbessern
  • Datenschutz ist gesichert, Aufnahmen werden nur intern genutzt

Rendsburg, 06. November 2019 | Die Stadtwerke Rendsburg lassen die Stadtgebiete von Rendsburg und Büdelsdorf dreidimensional digital kartieren. Hierzu fahren Autos des hessischen Unternehmens Cyclomedia ab 18. November fünf Wochen lang durch die Straßen. Auf den Dächern der weißen Kleinwagen befinden sich 3D-Kameras und Laserscanner.

„Die dreidimensionalen Straßenkarten werden unseren Service drastisch verbessern und unseren Technikern, Vermessern und Servicemitarbeitern viele unnötige Fahrten ersparen“, sagt Helge Spehr, Geschäftsführer der Stadtwerke Rendsburg. „Dadurch profitieren Kunden und Umwelt gleichermaßen.“ Dank der 360°-Karten könnten zukünftig Messungen und Planungen für Bauprojekte digital im Büro vorgenommen werden. „Bevor das erste Auto den Hof verlässt, wissen wir dann zum Beispiel schon, wo genau sich die Hausanschlüsse befinden, welche Art von Straßenlaternen oder Ampeln an einer Kreuzung stehen und welche Randsteine verwendet wurden“, so Spehr.

Datenschutzbedenken seien unbegründet, versichert der Geschäftsführer. Sämtliche Gesichter und Kennzeichen würden unkenntlich gemacht. Zudem werden die Karten ausschließlich intern verwendet und nicht ins Internet gestellt. „Optisch ähnelt die Technologie der auf Google-Fahrzeugen für die Streetview-Karten. Die Anwendung ist aber eine völlig andere“, sagt Spehr.

Angaben zum Datenschutz und Widerspruchsmöglichkeiten erhalten Sie über folgende Internetseite:
https://geodatenkodex.de/verbraucher/widerspruch/

Als weitere Widerspruchsmöglichkeiten steht Ihnen ein ausfüllbares PDF-Dokument zur Verfügung oder das folgende Onlineformular:

Persönliche Daten des Antragstellers

Diese Angaben werden lediglich zur Bestätigung des Erhalts Ihres Widerspruchs, zur Klärung von Rückfragen und zur Dokumentation des Vorgangs gespeichert und verwendet.

Angaben zum betroffenen Objekt

Zur eindeutigen Identifizierung des Objektes, welches unkenntlich gemacht werden soll und zur gewissenhaften Prüfung Ihres Widerspruchs bitten wir um die folgenden Angaben.

Anschrift des Objektes

Falls Sie "andere Form" ausgewählt haben beschreiben Sie bitte die Form des Objektes.

 

Informationspflicht nach Art. 13 DSGVO zur 360 Grad Panoramabilderfassung.

 

Kontakt:
Stadtwerke Rendsburg GmbH
Karsten Jungjohann
Asset-Management
Tel.: (04331) 209-217
E-Mail: k.jungjohann@stadtwerke-rendsburg.de

 

Zurück